Das Hochzeitslabyrinth

Um das Paar vor der Eheschließung zu testen, ob der zu schließende Bund bestand haben würde, schickten die alten Turiseder seine Ehekandidaten in einen abenteuerlichen Irrgarten. Sie mussten dort einer seit Generationen Ziegel um Ziegel erweiterten Mauer ihren eigenen Ehestein hinzufügen.

 

Als die Mauern über die Jahre höher und länger wurden und damit das Labyrinth verwirrender, gingen immer mehr Turiseder verloren. Es wird vermutet, dass dieser eigenartige Brauch zum Verschwinden dieser blühenden Hochkultur geführt hat.

 

Das Gelände hier im Web und im realen Park sind derzeit in Konstruktion. Der neue Parkteil "Hochzeitslabyrinth" eröffnet voraussichtlich 2018. Die Infos dazu gibt es auf alle Fälle schon eher!








News