Theater zum EssenFreizeitparkErlebnisnächteTurisedeTurius WinkelBaumhaushotel & AbenteuernächteHochzeitslabyrinthWintergartenFolklorum & FesteKünstlerische Holzgestaltung BergmannTouristische Ziele in der UmgebungGäste-Guests-Gość BookMessenAngebotsübersichtPresseLinks Theater zum EssenFreizeitparkErlebnisnächteTurisedeTurius WinkelBaumhaushotel & AbenteuernächteHochzeitslabyrinthWintergartenFolklorum & FesteKünstlerische Holzgestaltung BergmannTouristische Ziele in der UmgebungGäste-Guests-Gość BookMessenAngebotsübersichtPresseLinks Theater zum EssenFreizeitparkErlebnisnächteTurisedeTurius WinkelBaumhaushotel & AbenteuernächteHochzeitslabyrinthWintergartenFolklorum & FesteKünstlerische Holzgestaltung BergmannTouristische Ziele in der UmgebungGäste-Guests-Gość BookMessenAngebotsübersichtPresseLinks

Sommersonnwendfeierei 2018

Die längsten Nächte des Jahres nahen! Und zum ALLERERSTEN Mal lebt die turisedische Tradition zur Sommersonnenwendenfeier mit Auenlandorakel und Feuerlohen der Wünsche wieder auf!

Die Freudenfeuer in der Nacht zum Sonntag mit Musik, Tanz und Überraschungseinlagen sind der Höhepunkt einer Veranstaltung mit vielen Attraktionen, die bereits am Freitagabend ihren Anfang nimmt!
Im Turiuswinkel auf der polnischen Seite der Neiße, begeben sich Deutsch und Polnisch sprechenden Mitspieler auf eine lange Zeitreise zurück in die Vergangenheit. Eingeteilt in 12 Sippen verbringen sie bei Spielen und mit Wein, Speis und Gesang eine fantastische Zeit wie vor tausend Jahren. Gemeinsam treffen sie die rituellen Vorbereitungen für die nächtlichen Orakelfeuer. Dabei wetteifern alle Gruppen um den, nach antikem Vorbild gefertigten, 70 kg schweren einrädrigen Wanderpokal! Am Ende werden sie die Nacht zum Sonntag als echte Turiseder verbringen und mit ihren Gästen die Feuerlohen der Wünsche entzünden.

 

Wer jetzt Lust bekommen hat, vorbeizuschauen und mitzumachen, der ist herzlich eingeladen! Wer direkt mitspielen will, der muss sein eigenes Mittelalterkostüm mitbringen, bereits ab Freitag Abend mit dabei sein und sich vorher bis zum 10. Juni unter Kulti(at)kulturinsel.de anmelden. Geschlafen wird wie in alten Zeiten auf Stroh in den Gemeinschaftszelten in einer der Sippen Turisedes. Wer am Tage Zaungast sein will, der muss auch Kostüm tragen, was gegen Pfand auch verliehen wird (jedoch freuen wir uns auch über eine kleine Spende als Finanzierungshilfe).

Am Samstagabend können zum Höhepunkt des Festes natürlich wie immer alle Gäste zum Mitternachts- Orakelfeuer beiderseits der Neiße kommen.

 









News