Programm zum FUNKELORUM 2017

Sonntag, 30.04.2017

 

13:00-17:00 finden Workshops der Feuerspieler zum Zugschauen und Mitmachen auf dem Geländer des Freizeitparkes statt

 

ab 17:00 Uhr – Oldtimertraktorshuttle zu den Neißewiesen

 

18:00 Uhr – Workshop mit den Feuerkünstlern (Neißewiesen)

 

18:30 Uhr – Fackelbau und die Jagd nach BonbonHexe & Lollitroll Bau der Hexenvogelscheuchen (Neißewiesen)

 

19:00 Uhr Fliegende Fische, Krachige Artistik, faszinierende Kunststücke (Flussufer)

 

19:30 Uhr – Kreislauftrance auf den heiligen turisedischen Brettern - bis zum Umfallen (Neißewiese)

 

19:45 Uhr - Fackelwanderung entlang dem Neißeromantikweg auf polnischer Seite (Start: Schwimmbrücke)

 

20:15 Uhr - Der Magier mit den Leuchtkugeln eröffnet die   heilige Zeremonie 

 

20:30 Uhr - Das große Hexentribunal zu beiden Seiten der Neiße (sehr heiß, selbst ohne Feuer, versprochen!)

 

20:45 Uhr   - Opferzeremonie der Winterhexenavatare in D und PL: Sie steigen zum Himmel auf um im Flammenmeer unter zu gehen

 

Es spielen DJ Poirot und über 80 Feuerkünstler heiße Worldmusicbeats zu lodernden Flammen und feurigen Tänzen

(Neißewiese)

 

     Zur später Stunde folgt eine gewagte Feuer- Wasserartistik

         über der Neiße, ein Feuer-Funken-Spektakel und um   

   Mitternacht wird der legendäre turisedische Komet erscheinen!

 

 

Ab 23:00 bis gegen 1:00 Uhr werden Schwedenfeuer den Heimweg zur Parkplatzwiese beleuchten

 

Zur "Brand"- und Hungerbekämpfung stehen Gastrostände und das Neiße- Schwimmcafe zur Verfügung

 

Wenn alles klappt, wird die Veranstaltung von der TV Sendung "Kowalski und Schmidt" aufgezeichnet!

 

 

Montag, 01.05.2017

 

12:00-15:00 finden Workshops der Feuerspieler zum Zugschauen und Mitmachen auf dem Geländer des Freizeitparkes statt

 

13:30 Uhr – Fliegende Fische, Krachige Artistik, faszinierende Kunststücke... die Zirkusgruppe Fliegende Fische sorgt mit spritzigen Auftritten für Begeisterung. (Große Bühne)

 

14:00 Uhr – AkrobatikWorkshop mit Marlene Kiepke (ACHTUNG!! 7€ pro Knirps)

(Große Bühne)

 

15:30 Uhr – Aufführung des Akrobatikworkshops  (Große Bühne)

 

16:00 Uhr – Staunum heimliches Geluchse hinter die Kulissen der neuen Krönumsschow (vor dem Kröum/BaumStammLokal)

 

 

Folgende Künstler werden am 30. April  & 1. Mai auf der Kulturinsel und an den Neißewiesen für Euch auftreten!

 

 

Fliegende Fische

Krachige Artistik, faszinierende Kunststücke... die Zirkusgruppe Fliegende Fische sorgt mit spritzigen Auftritten auf den Neißewiesen für Begeisterung. Haltet Augen auf und erwartet sire mit donnerndem Applaus...

 

www.f-fische.de

DJ Poirot

Poirot pustet mitreißende Balkanrhythmen durch die Menge als atme er sie anstatt von Luft. Er mixt feinsinnig ausgesuchte, unbekannte wie bekannte Klänge der osteuropäischen Blasmusik und verbindet sie zu einer Ode an alle Blechen­thu­si­asten.

TNT Fire Crew & friends

Beindruckendende Flammenbilder entstehen wenn die Feuerkünstler der TNT Fire Crew & Friends loslegen. Sie fesseln das Publikum mit Ihrer feurigen Bewegungskunst und bilden im Rhythmus der Musik immer neue brennende Illusionen: Schnell oder langsam, getanzt, gewirbelt, geworfen, mit großen Flammen oder glitzernden Funken.

 

Gänsehaut ist garantiert! Ein beeindruckendes Lichtspiel und unvergessliches Flammenspektakel für Groß und Klein. Lassen auch Sie sich begeistern!

 

http://www.feuershow-pirna.de/

 

 

Das Turisedische Staatstheater mit Gerd Kempe, Marlene Kiepke und Matthias Buhrow!

 

 

Gerd Kempe

Gerd Kempe, Jahrgang 1959, wurde an der Schauspielschule Berlin ausgebildet und war Eleve an den Theatern Halle und Wittenberg. Die Fäden seines Könnens ziehen sich mit Gastspielen und Tourneen quer durch nationale und internationale Festivals in Deutschland, Österreich, Belgien, Japan, Russland, Schweiz, Polen und Tschechien. Puppen, Bühnenbilder und komplette Ausstattungen werden in seiner Werkstatt für eigene Stücke oder Produktionen anderer Theater gefertigt - beispielsweise erstellte Gerd Kempe die Kostüme und Bühnenbilder für das Rockmusical „Stars“ an der „Alten Oper“ in Erfurt.

Die etwas andere Sichtweise des Künstlers überträgt er in sehr unterhaltsamer Weise auf sein Publikum... nach vertagtem Weltuntergang nun bereits zum zweiten Mal in der alten Krönungshalle der Turiseder!

 

Marlene Kiepke

Berührung mit der Luftakrobatik hatte Marlene erstmals 2003 im Circus Tabasco. Neben landesweiten Engagements gibt sie seit 2005 zahlreiche Workshops und arbeitet als Lehrerin in mehreren Zirkussen.

Luftakrobatik versteht sie als Kunstform, als eine Art lyrische Ausdrucksform in der jede Aufführung ihre spezielle Musik, Kostüm und Performance hat.

An verschiedenen Orten präsentiert Marlene Kiepke Ihre einzigartige Luftakrobatik am Luftring, Ketten und Co.







News