Das Turiseder Troubadorum

Brandneue Erkenntnisse in der Turisedeforschung:

Wichtiger Teil der Turisedischen Festspiele war auch ein musikalischer Wettstreit für Gruppen und Ensembles, die man heutzutage wohl Bands nennen würde. Zentraler Angelpunkt war dabei, dem turisedischen Wesen entsprechend: die Spielfreude in verschiedensten Ausprägungen.

 

Bei den vierten Turisedischen Festspielen der Neuzeit im Jahr 2017 soll die robiniesque Wandertrophäe „Das Turiseder Troubadorum” das zweite Mal seit über tausend Jahren erneut vergeben werden.

 

1.  Preis: der Pokal „das Turiseder Troudadorum”  - Namentlich & gravierende Verewigung auf der sagenumwobenen, rubinesquen Trophäe des Turiseder Troubadorums, sowie Ausstellung dieser in der Ehrengalerie der turisedischen Wettkämpfe und ein Auftritt auf einer der Hauptbühnen bei den Turisedischen Festspielen 2018. Das soll es aber noch nicht gewesen sein... Die Siegerband bekommt außerdem auf Chanson.de eine Rezension/Artikel.

2.  Preis: Festivalkarten für die Turisedischen Festspiele 2018

3.  Preis: eine Erdhausübernachtung für die Band

 

Teilnehmende Gruppen erhalten Catering am Auftrittstag, freien Festivaleintritt für das gesamte Wochenende 2017 - für Künstler und eine Begleitperson pro Künstler. PA & Licht sind an der Bühne vorhanden. Fahrtkosten können nicht erstattet werden.

 

 

Der Wettkampf und die Kriterien:

Den finalen Sieger kürt eine Auswahl an qualifizierten Nachfahren von turisedischen Poeten, Barden und Tänzern am Sonntag Nachmittag. Die Jury wird den Auftritt jedes Ensembles aufmerksam und zugewandt verfolgen. Besonderes Augenmerk liegt auf folgenden Punkten:

  • Spielfreude bei der Gruppe selber
  • Übernahme der Spielfreude durch das Publikum
  • kunstvolle Inszenierung des Auftritts – hierzu gehört auch die Präsentation des verfassten BandLimericks zu Beginn
  • Pfiffige Texte, ergreifende Emotionen, dichterische Kohäsion, Sinn & Schabernack sind natürlich gern gesehene Zutaten!

Austragungsort des Wettkampfes ist die freie Museumsbühne.

 

 

Die Bewerbung:

Gesucht werden Bands, deren Schaffen erkennbare Wurzeln von Musik enthält, zu der die Turiseder ihrerzeit hätten getanzt, gesungen und gestaunt haben können. Folk, Jazz, Weltmusik und Liedermacherei stehen nachweislich in der Tradition  freudfertiger turisedischer Harmonielehre – schwer vorstellbar ist, dass vor tausend Jahren in den Neißeauen zu den Vorläufern von Techno und Metal einhellig gereigt wurde. Zwischen diesen Polen liegen sicher bunte Grauzonen... Eigenkompositionen sind erwünscht!

 

Interessierte Emsembles bewerben sich bitte mit dem Betreff „Turiseder Troubadorum” unter Kultur(at)Kulturinsel.de bis zum 01.06.17 mit folgenden Materialien:

  • ein selbstverfasster Limerick über eure Band

Die endgültige Auswahl trifft ein Ohrakel; die teilnehmenden Gruppen werden bis zum 15.06.17 bekannt gegeben.

 

 

Wir stellen die Gewinner des Turiseder Troubarodurm 2016 vor:

2. Platz ging an Brettel
1. Platz ging an ernstgemeint.
3. Platz ging an Balkonians






News